Ich liebe es, den Pinsel in der Hand zu spüren, wenn ich unterwegs auf Usedom bin,

wenn ich nah am Meer sitze oder meine Empfindungen am Schreibtisch auf Papier zum Ausdruck bringe.

Es geschieht  aus dem jeweiligen Moment heraus, ich spüre einen inneren Impuls, er lässt ein Motiv aufleuchten, mein Blick wird gefesselt. Ich halte inne, versinke lasse Gesehenes, Gefühltes einfach aufs Papier fließen.

Oft fahre ich  ans Meer und male dort am Strand, inmitten der Möwen und vor mir der weite Horizont.

Ich  widme mich gern  Details,  welche dann  ein poetisches lichtvolles Strahlen im Bild sichtbar werden lassen.